Wer soll Nachfolger von Mirko Slomka werden?

  • Nein, aber junger, unerfahrener Trainer ist Quatsch.


    96 braucht einen, der die zweite Liga kennt und weiss, wie man sich da behauptet.

  • Als Breitenreiter ging und Doll kam, dachten viele, dass es mit Handauflegen und einer neuen Ansprache alles anders wird. In Wahrheit war viel mehr kaputt und viel zu wenig Qualität in der Mannschaft.

    Es sieht heute ganz genauso aus.

  • Aber das Saric bei der PK tatsächlich sagt er würde so weitermachen wie Slomka und auch gegenüber dem Heidenheim-Spiel nichts wesentliches ändern, disqualifiziert ihn schon. Genau so wie die Aufstellung heute.

  • Nein, aber junger, unerfahrener Trainer ist Quatsch.


    96 braucht einen, der die zweite Liga kennt und weiss, wie man sich da behauptet.

    Das wäre ein weiteres verlorenes Jahr. Wenn man nicht dauerhaft in den Tiefen der Bedeutungslosigkeit versinken will, muss jetzt ein Trainer mit Perspektive her. Ja, das birgt ein gewisses Risiko, dass der Turnaround nicht geschafft wird und man absteigt. Ich glaube allerdings, dass es nicht soviel braucht, um nicht abzusteigen. Und mehr als Nichtabstieg ist eh nicht drin. Also kann man jetzt entweder mit einem erfahrenen Zweitligatrainer auf dauerhafte Anwesenheit in dieser Liga setzen oder man probiert es jetzt noch ein letztes (?) Mal mit einem vernünftigen Mann.

  • Wenn man als ehemaliger Trainer, entlassener Trainer, Trainer Rentner oder junger Trainer bei 96 anheuert, muss man damit rechnen, dass das ein Karriereknick in der Vita ist.

  • Nein, aber junger, unerfahrener Trainer ist Quatsch.


    96 braucht einen, der die zweite Liga kennt und weiss, wie man sich da behauptet.

    Das wäre ein weiteres verlorenes Jahr. Wenn man nicht dauerhaft in den Tiefen der Bedeutungslosigkeit versinken will, muss jetzt ein Trainer mit Perspektive her. Ja, das birgt ein gewisses Risiko, dass der Turnaround nicht geschafft wird und man absteigt. Ich glaube allerdings, dass es nicht soviel braucht, um nicht abzusteigen. Und mehr als Nichtabstieg ist eh nicht drin. Also kann man jetzt entweder mit einem erfahrenen Zweitligatrainer auf dauerhafte Anwesenheit in dieser Liga setzen oder man probiert es jetzt noch ein letztes (?) Mal mit einem vernünftigen Mann.

    Und dem sagt man dann: Hier hassu zwofuffzich, dafür einmal Aufstieg, zweimal Klassenerhalt sowie dreimal Euro und einmal Champions League bitte? In Wahrheit kriegen die mittlerweile keinen Trainer mehr, sei es von der einen oder anderen Art. Kein Geld, keine Perspektive, keine Ruhe beim Arbeiten/Entwickeln (wobei: womit?), trotzdem Ansprüche bis zum Jupiter, an denen Du schneller scheiterst, als Du "heute KEIN trainingsfrei" sagen kannst.

  • Nee, dem sagt man, dass man hier jetzt anfangen möchte, langfristig zu planen. Wird nur wahrscheinlich nicht passieren.

  • Ich glaube, 96 bekommt entweder einen total verzweifelten, schon länger arbeitslosen Trainer oder einen unerfahrenen jungen Trainer, der die 2.Liga als seine große Chance sieht.

  • Nee, dem sagt man, dass man hier jetzt anfangen möchte, langfristig zu planen. Wird nur wahrscheinlich nicht passieren.

    Anfangen mit Vernüftigkeit? Türlich nicht, weil...geht halt nicht.

  • Grad angefangen, den Kommentar der NP zu dem Spiel zu lesen. Gleich im zweiten Satz steht, dass der neue Trainer zwei Wochen Zeit für die Aufarbeitung hat.

    Habe ich irgendwas verpasst? Steht ein neuer Trainer schon fest? Wie lächerlich. Erstmal muss ein neuer gefunden werden. Eine Wunschlösung wird das mit Sicherheit nicht. Am Ende wird der Trainer, der bei "drei" nicht auf dem Baum war. Im Grunde würde doch nur jemand von der Resterampe kommen, der selber nix kann und deswegen auch nirgendswo anders einen Vertrag bekommt.

    Dann wäre mir wirklich noch Peter Neururer am liebsten. Wenn schon blamieren, dann mal so richtig. Wobei für ihn ja das "Feuerwehrmann"-Attribut sprechen würde. Oder mal bei Alexander Ristic nachfragen, Schafstall ist ja nicht mehr unter uns.

  • Ich glaube, 96 bekommt entweder einen total verzweifelten, schon länger arbeitslosen Trainer oder einen unerfahrenen jungen Trainer, der die 2.Liga als seine große Chance sieht.

    Der zweite Teil würde für Jan Zimmermann sprechen.

  • Jan Zimmermann schafft es in Havelse mit geringem Etat ein konkurrenzfähiges Team auf den Platz zu schicken. Die Jungs laufen und kämpfen bis zum Schluss und sind mental sehr gut eingestellt. Seine Verpflichtung würde ich begrüßen.

  • Und ihm erklären, wie korrupte, autokratisch geführte Regime mehrere tausend Jahre überdauern können?

    Einmal editiert, zuletzt von sasa ()

  • "Wer glaubt, hier wolle keiner hin, der verkennt die Wucht, die Strahlkraft, die dieser Klub weiterhin hat."

    Die in Köln denken genauso, wie die in Hannover.

  • Papst - warum so hoch greifen, wenn wir einen frischen hochintelligenten Probst in Hannover haben?

    Es besteht allerdings die Gefahr, dass die hochbezahlten Herren seinen Ausführungen nicht so ganz folgen können...